ALLES, DAMIT DER VERKEHR LÄUFT

Wir sind für die Instandhaltung und den Ausbau von rund 130 km Straßennetz und 81 Straßenbrücken im Hamburger Hafen verantwortlich. 33.000 Fahrzeuge sind jeden Tag auf der Haupthafenroute unterwegs, ein gutes Drittel davon Lkw. Den Verkehr lahm legen, um im Straßennetz zu bauen? Das kommt für uns nicht in Frage. Hier ist Planung genauso wichtig, wie die Umsetzung in möglichst verkehrsarmen Zeiten. Im Hafen kostet jeder Stau bares Geld – und allen anderen Verkehrsteilnehmern Nerven.

Mit unserem IT-gestützten Verkehrsmanagement tragen wir zur besseren Ausnutzung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur bei. Zum Beispiel über das DIVA-System („Dy­na­mi­sche In­for­ma­ti­on zum Ver­kehrsauf­kom­men"), das den Verkehr erfasst. Mit LED-Tafeln informieren wir über Staus und Sperrungen. Alle Daten werden im Port Road Management Center zusammengefasst.

Alle Verkehrsmeldungen von der Straße auf einen Blick

Zeige alle
Störung Ausbau östliche Anbindung Haupthafenroute
26.07.2017 00:01 Uhr bis 16.08.2017 23:59 Uhr

Halbseitige Sperrung der Rampenstraße aufgrund von Straßenbauarbeiten und Fundamentgestellung Rampenstraße

Sperrung Vollsperrung "Alte Kattwykstraße" für den KfZ-Verkehr
01.06.2017 00:01 Uhr bis 31.08.2017 23:59 Uhr

Vollsperrung "Alte Kattwykstraße" für den KfZ-Verkehr

Bauarbeiten in der alten bztl. Umfahrung sowie unterhalb des neuen BW 223, Arbeiten im Bereich der neuen Bahntrasse und am WL vom BW 220 (Neue Bahnbrücke Kattwyk)

Baustelle Grundinstandsetzung Brandenburger Brücke
24.02.2017 00:01 Uhr bis 25.09.2017 23:59 Uhr

Verkehrsbeschränkung Brandenburger Brücke aufgrund der Grundinstandsetzung Brandenburger Brücke

Störung Niedernfelder Brücken beide Fahrtrichtungen
14.08.2017 09:00 Uhr bis 18.08.2017 16:00 Uhr

14.08.2017 - 18.08.2017 Arbeiten von 09:00 Uhr - 16:00 Uhr, von 16:00 Uhr bis 09:00 werden die Absperrungen zurückgebaut.

Sanierung an den Fahrbahnübergängen, Korrosionsschutz an den Brückengeländern.
Fahrbahnbreite Bauzeit ca.3,25 Meter

Baustelle Niedernfelder Brücken beide Fahrtrichtungen
21.08.2017 09:00 Uhr bis 25.08.2017 16:00 Uhr

 21.08.2017 - 25.08.2017 Arbeiten von 09:00 Uhr - 16:00 Uhr, von 16:00 Uhr bis 09:00 werden die Absperrungen zurückgebaut.

Halbseitige Sperrung der Niedernfelder Brücken in beiden Fahrtrichtungen. 
Sanierung an den Fahrbahnübergängen, Korrosionsschutz an den Brückengeländern.
Fahrbahnbreite Bauzeit ca.3,25 Meter

Baustelle Niederfelder Bücken beide Fahrtrichtungen Verlängerung
21.08.2017 09:00 Uhr bis 30.08.2017 16:00 Uhr

Halbseiteige Sperrung der Niedernfelder Brücken in beiden Fahrtrichtungen aufgrund von Sanierungsarbeiten an den Fahrbahnübergängen, Korrosionsschutz an den Brückengeländern.

Arbeiten von 09:00 Uhr - 16:00 Uhr von 16:00 Uhr und 09:00 Uhr werden die Absperrungen zurückgebaut.

Zusätzlich am 19.08.2017, 26.08.2017 und 27.08.2017 von 06:00 Uhr - 18:00 Uhr.

Fahrbahnbreite Bauzeit ca. 3,25 Meter

Sperrung Kfz- Sperrung für den St. Pauli Elbtunnel
07.09.2017 18:00 Uhr bis 11.09.2017 08:00 Uhr

Der St. Pauli-Elbtunnel wird in der Zeit von Donnerstag, den 7.9.2017, 18 Uhr bis Montag, den 11.9.2017, 8 Uhr für den Kfz-Verkehr gesperrt. Grund sind die Hamburg Cruise Days. Fußgänger, Radfahrer können den Tunnel jeder Zeit passieren.

Störung Halbseitige Sperrung im Bereich der Brücke Vollhöfner Weiden
28.08.2017 06:00 Uhr bis 20.10.2017 18:00 Uhr

Aufgrund einer Erneurung des Fahrbahnbelags mit Abdichtung kommt es zu einer Einengung auf eine Fahrspur. Die Breite während der Bauzeit beträgt ca. 3,20 m. 

Baustelle Sperrung Lotsenhöft bis Chicagokai während der Cruise Days Parade
09.09.2017 20:00 Uhr bis 10.09.2017 03:00 Uhr

Ab ca. 20.00 Uhr wird der Bereich vom Lotsenhöft bis Chicagokai für alle Fahrzeuge gesperrt. Spätestes Ablegen Richtung Osten ist bis 19.30 Uhr, Richtung Westen bis 20.00 Uhr möglich. Die 24 vom Veranstalter benannten Begleitfahrzeuge erhalten gesonderte Abfahrtszeiten, damit sie geregelt ihren Platz im Sperrbereich einnehmen können. 

Schifffahrtspolizeiliche Verfügung Cruise Days 2017
Sperrung Alte Kattwykstraße: Regelsperrung der Kattwykbrücke
07.10.2017 07:00 Uhr bis 08.10.2017 18:00 Uhr

Für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten muss die Brücke für den Straßenverkehr, Fußgänger und Radfahrer am 07.10.2017 von 07:00 Uhr bis zum 08.10.2017 um 18:00 Uhr gesperrt werden.

Straßenbaubehördliche Anordnung
Störung BW 223, Neue Kattwykstraße: temporäre halbseitige Sperrung
25.09.2017 07:00 Uhr bis 29.09.2017 12:00 Uhr

Hintergrund:

Abschluss der Herstellung des neuen Brückenbauwerks 223 mit Pflaster- und Restarbeiten. Temporäre, halbseitige Sperrungen nach RAS BI/5 an 5 bzw. 3 Werktagen.

Die Erreichbarkeit der Kattwyk-Halbinsel ist weiterhin gegeben.

Störung BW 223, Neue Kattwykstraße: temporäre halbseitige Sperrung
04.10.2017 07:00 Uhr bis 06.10.2017 12:00 Uhr

Hintergrund:

Abschluss der Herstellung des neuen Brückenbauwerks 223 mit Pflaster- und Restarbeiten. Temporäre, halbseitige Sperrungen nach RAS BI/5 an 5 bzw. 3 Werktagen.

Die Erreichbarkeit der Kattwyk-Halbinsel ist weiterhin gegeben.

Störung BW 223, Neue Kattwykstraße: temporäre halbseitige Sperrung
12.10.2017 07:00 Uhr bis 13.10.2017 15:00 Uhr

Hintergrund:

Abschluss der Herstellung des neuen Brückenbauwerks 223 mit Dichtigkeitsprüfung der Trummen. Temporäre, halbseitige Sperrung nach RAS BI / 5 an 2 Werktagen.

Die Erreichbarkeit der Kattwyk-Halbinsel ist weiterhin gegeben.

Sperrung Retheklappbrücke - Funktionstest Abdeckungen
25.11.2017 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Bedingt durch eine Straßenbaumaßnahme in der Schmidts Breits, erfolgt die Verkehrsableitung über die Georg-Wilhelm-Straße von 7:00 Uhr - 17:00 Uhr. 

Sperrung Aufhebung der Verkehrsbeziehung Blumensand - Eversween
29.11.2017 00:00 Uhr bis 29.11.2023 00:00 Uhr

Endgültige Aufhebung der Verkehrsbeziehung Blumensand - Eversween und Inbetriebnahme der provisorischen Anbindung Eversween - Rethedamm (einstreifige Verkehrsführung) Richtung City. 

Sperrung Sperrung der Durchfahrt der Rethebrücken
01.12.2017 06:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Aufgrund von Lagermessungen mit dem HPA- Brückenprüfschiff an der Retheklappbrücke wird die Durchfahrt der Rethebrücken am Mo., den 27.11.2017 und Fr., den 01.12.2017 jeweils von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr für die Schifffahrt gesperrt. Die Sperrung wird durch Sperrschilder und Signallichter an den Rethebrücken angezeigt. (SeeSchStrO Anlage I A.18 + 19 d). Die Schifffahrt wird um Beachtung gebeten.

Sperrung Wartungsarbeiten an der Oberleitungsanlage der Kattwykbrücke
14.01.2018 07:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Am 14.01.2018 von 8:00 Uhr bis 14:00 Uhr werden Wartungsarbeiten an der Oberleitungsanlage der Kattwykbrücke vorgenommen. Zur Durchführung der Arbeiten wird eine Vollsperrung der Brücke veranlasst. 

Sperrung Retheklappbrücke - Wartungsarbeiten
01.12.2017 06:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Am 01.12.2017 von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr werden Wartungsarbeiten in Form von Messungen am Klappenspitzenlager vorgenommen. Zur Durchführung der Arbeiten wird eine Vollsperrung angeordnet. Bedingt durch die Maßnahme in der Schmidts Breite, erfolgt die Verkehrsableitung über die Georg-Wilhelm-Straße. Die Zufahrt zu GTH Getreide Terminal Hamburg ist frei, danach wird die Staße Eversween zur Sackgasse.

Sperrung Asphaltierungsarbeiten Am Saalehafen und Rampenstraße
01.12.2017 18:00 Uhr bis 04.12.2017 04:00 Uhr

Be­dingt durch eine Stra­ßen­bau­maß­nah­me, erfolgt eine Vollsperrung (siehe Anlagen). 

Verkehrsführungsplan
Sperrung Vollsperrung An der Alten Süderelbe
09.12.2017 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Aufgrund von Wartungsarbeiten an den Brückenübergängen, der Reparatur der Amphibienschutzwand und der Instandsetzung der Beschilderung wird am 09.12.2017 von 8- 18 Uhr eine Vollsperrung An der Alten Süderelbe angeordnet. 

Sperrung Instandsetzung des Fahrbahnübergangs
09.12.2017 07:00 Uhr bis 14.12.2017 18:00 Uhr

Aufgrund der Instandsetzungsarbeiten wird die Bw111- 2. Argentinienbrücke im Zuge Ellerholzbrücke in Fahrtrichtung Innenstadt gesperrt. Der Aufbau der Verkehrssicherung findet ab dem 09.12.2017 statt. 

Verkehrskonzept
0
km Straßennetz
0
Straßenbrücken
0
Parkplätze
0
Modal Split im Hinterlandverkehr in %

Freie Fahrt mit EVE und DIVA

Für ein besseres Verkehrsmanagement setzen wir auf unser System zur effektiven Verkehrslageermittlung (kurz: EVE). Mittels Bluetooth, Videodetektion und Induktionsschleifen in den Straßen überwacht das System zentimetergenau alle Bewegungen im Hafengebiet.

EVE verkürzt Lkw-Standzeiten und reduziert damit die Schadstoffbelastung. Dafür wird das Umschlagsvolumen gesteigert. EVE analysiert täglich rund 40.000 Lkw-Fahrten im Hafen. Aus den Daten erstellt EVE zeitnah Prognosen über die Entwicklung des Hafengewimmels für die nächsten Minuten und Stunden. Ebenfalls im Einsatz ist DIVA (Dynamische Information zur Verkehrssteuerung im Hamburger Hafen), das den vielen Lkw unter anderem die besten Wege zu freien Parkplätzen weist. Herumkurven war gestern, heute wird auf den DIVA-Tafeln angezeigt, wo Platz für große oder kleine Lkw ist.

ASM

WO ALLES ZUSAMMENLÄUFT: DAS PORT ROAD MANAGEMENT

33.000 Fahrzeuge sind jeden Tag auf der Haupthafenroute unterwegs, ein gutes Drittel davon Lkw. Das führt zwangsläufig zu Staus. Eine optimierte Verkehrslenkung und -steuerung trägt neben dem Neu- und Ausbau des Straßennetzes zur besseren Ausnutzung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur bei. Die Handlungsfelder des IT-gestützten Verkehrsmanagement im Hafen sind u.a. folgende:

  • der Aufbau eines Störfallmanagements
  • das Parkraummanagement innerhalb des Hafens
  • das Bereitstellen aktueller Verkehrsinformationen
  • das Einrichten eines Verkehrsinformationscenters
  • die dynamische Verkehrslenkung über Wechselwegweisung
  • die Zuflusssteuerung der Terminals über Pre-Gate-Parkplätze

Das Port Road Management ist das innovative Verkehrsmanagementsystem zur Optimierung des Straßenverkehrs im Hamburger Hafen. Zur Verbesserung des Verkehrsflusses werden mögliche Störfälle im Straßennetz erfasst, automatisch Meldungen generiert und die Verkehrsteilnehmer mittels LED-Tafeln informiert, damit die Verkehrsengpässe umfahren werden können.

Ihre Downloads für den Bereich Straße

Hier finden Sie alle Downloads aus dem Bereich Straße für Sie vorgefiltert.

Hier fin­den Sie alle Kon­tak­te der HPA aus dem Be­reich Straße

Alle Kon­tak­te aus dem Be­reich Straße sind hier auf­ge­lis­tet und be­reits für Sie vor­ge­fil­tert.

Endlich mal ´NE PAUSE

Schichtende? Fahrzeit abgelaufen? Nach einem langen Tag auf der Straße haben Sie sich eine erholsame Rast verdient. Wo finden Sie einen geeigneten Platz? Wo gibt es Duschen und eine Mahlzeit? Wo können Sie „auftanken“? Die Parksituation an den Autobahnen ist oft angespannt. Mit diesem Faltblatt möchten wir Sie bei Ihrer Suche unterstützen.

Verkehrstelematik – Und der LKW-Verkehr läuft

Wirtschaftsverkehr hängt heute nicht nur von einer hoch entwickelten Straßeninfrastruktur ab, sondern in wachsendem Maße von der Optimierung durch elektronische Leitsysteme und die computergestützte Abwicklung von transportbegleitenden Informationen. Auch der Hamburger Hafen trägt durch entsprechende Angebote zur Verringerung von Stand- und Wartezeiten bei.

Orientieren Sie sich über die Möglichkeiten:

Das System Truckstation ermöglicht einen schnellen, auftragsbezogenen Informationsaustausch zwischen Auftraggebern, Fuhrunternehmen und Umschlagterminals und sorgt damit für eine reibungslose Abwicklung des LKW-Transports.

Die Bill of Lading (Konnossement) regelt die Rechtsbeziehungen zwischen dem Verlader (Urabsender oder Seehafenspediteur), dem Schiffsmakler oder Reedereiagenten und dem Fuhrunternehmen. Die Erstellung und Weiterleitung einer Bill of Lading ist heute elektronisch auf Basis bilateraler Vereinbarungen bzw. lokaler Standards möglich, z. B. mit dem System Bill of Lading.

Im Zusammenhang mit dem Transport, der Lagerung und der Behandlung von Gefahrgütern ermöglicht das System GEGIS die vorgeschriebene Meldung von Gefahrguttransporten auf elektronischem Wege als Internet-Applikation. Angeschlossen sind die Häfen Hamburg, Bremen und Bremerhaven.

Verlader und Versender von Gefahrgütern müssen ihren Transporteuren Merkblätter in der Muttersprache des Fahrers und in den Sprachen, die in den Transitländern gesprochen werden, aushändigen. Im Rahmen von GEGIS stehen die Unfallmerkblätter in 30 Sprachen zur Verfügung.

Dank DIVA und EVE bald freie Fahrt durch den Hafen

Fotolia