DIE VERNETZUNG VON INTERNATIONALEN HÄFEN

Der di­gi­ta­le Wan­del bie­tet der HPA neue Mög­lich­kei­ten, da­mit Ham­burg auch in Zu­kunft zu den Top-Hä­fen der Welt zählt. Mit un­se­ren smart­PORT-Pro­jek­ten treiben wir an­hand mo­derns­ter IT-Lö­sun­gen Op­ti­mie­run­gen für die Ver­kehrs- und Wa­ren­flüs­se in­ner­halb des Ha­fens voran. Gleich­zei­tig ver­netzt sich der Ha­fen Ham­burg mit wei­te­ren Hä­fen und bil­det so eine Ket­te in­tel­li­gen­ter Hä­fen welt­weit – die chain­PORTS.

chain­PORT ist eine von der HPA initiierte staa­ten­über­grei­fen­de Part­ner­schaft zwi­schen welt­weit füh­ren­den Hä­fen. Die Mit­glie­der tau­schen sich über Wis­sen, In­no­va­tio­nen und die För­de­rung stra­te­gi­scher The­men aus. Das Ziel ist, von­ein­an­der zu ler­nen und In­no­va­tio­nen zu schaf­fen. Es wird eine um­fas­sen­de und fun­dier­te De­bat­te über die Ef­fek­te der di­gi­ta­len Re­vo­lu­ti­on und, durch die effizientere Nutzung bestehender Infrastruktur, die Ver­mei­dung un­nö­ti­ger Zu­kunfts­in­ves­ti­tio­nen an­ge­strebt

UNSER ANTRIEB

Mit der chainPORT Initiative gehen wir von der HPA über das traditionelle Konzept bilateraler Partnerschaften hinaus. Wir wollen Hafenmanagements und ihre Partner sowie Kunden zusammenbringen, um Erfahrungen zu teilen und Strategien zu entwickeln. Häfen sollen in einem weltumspannenden Netz digital wie analog kooperieren können. Denn nur die gemeinsame Nutzung intelligenter Datensysteme und ein offener Austausch ermöglichen ein nachhaltiges Wachstum, das nicht nur die Ökonomie, sondern auch die Ökologie im Blick hat. So öffnet chainPORT auch neue Wege in Sachen Nachhaltigkeit.

Der chainPORT Hackathon

Erstmals werden im Oktober sowohl in Antwerpen (11.-13.10.2018) als auch in Los Angeles (12.-13.10.2018) die chainPORT hackathons durchgeführt. Gemeinsam werden verschiedene Challenges aus den Bereichen Mobility, Inter Port, Safety & Security, Process & Document Flow, Sustainability und Education through Gamification bewältigt um am Ende die Sieger zu küren. Mehr Informationen finden Sie hier.

INTERNATIONALE ARBEITSGRUPPEN

In in­ter­na­tio­na­len Ar­beits­grup­pen der chain­PORT Mit­glie­der wer­den die re­le­van­ten The­men dis­ku­tiert und wei­ter­ent­wi­ckelt – so­wohl durch per­sön­li­che Tref­fen als auch mit di­gi­ta­len Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­teln über Län­der­gren­zen und Kon­ti­nen­te hin­weg.

Thematischer Dreh- und Angelpunkt ist die Informationstechnologie. Ein weiteres bedeutendes Thema ist der Umgang mit immer größer werdenden Containerschiffen – eine Herausforderung, die alle Häfen meistern müssen. Zudem sollen Vernetzung und Datenaustausch Schiffsanläufe effizienter und planbarer machen. Auch von hohem Stellenwert: die Ökologie. Indem sie beispielsweise über Emissionsreduzierung Wissen austauschen gehen die chainPORTs neue Wege in Sachen Nachhaltigkeit. Besonders wichtig bei der chainPORT Initiative ist auch die Frage der IT-Infrastruktur innerhalb der eigenen Organisation: vor diesem Hintergrund befassen sich die kooperierenden Port Authorities auch damit, wie sie selbst innerhalb ihrer Organisationen den digitalen Wandel praktisch umsetzen werden.

DIE MITGLIEDER

An­ge­führt wir die Chain­PORT In­itia­ti­ve von den Häfen von Ham­burg und Los An­ge­les in enger Zu­sam­men­ar­beit mit den Partnerhäfen von Busan, Barcelona, Shen­zhen, Sin­ga­pur, Ant­wer­pen, Rot­ter­dam, Mon­tre­al, In­do­ne­si­en, Shang­hai, Fe­lix­s­to­we, Pa­na­ma sowie der Glo­bal In­sti­tu­te of Lo­gis­tics.


Die HPA auf Instagram

::before
::before
::before
::before
::before
::before