Sicherheitsmanagementbeauftragte*r (m/w/d) Hafenbahn

scheme imagescheme imagescheme image

Die Hamburg Port Authority

Modernes und nachhaltiges Hafenmanagement aus einer Hand: Die Hamburg Port Authority (HPA) kümmert sich um den wirtschaftlichen Herzschlag der Hansestadt. Mit unseren rund 1.800 Beschäftigten verantworten wir unter anderem die wasser- und landseitige Infrastruktur, steigern die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Hafen, planen und führen Bauprojekte durch und übernehmen das Immobilienmanagement.

Wir verbinden Effizienz und Umweltbewusstsein, nicht zuletzt dank des Einsatzes neuster Technologien und zukunftsweisender Projekte wie smartPORT. Dabei halten wir engen Kontakt zu Schifffahrt, Logistik und Dienstleistern. Unser Ziel: langfristig unsere Position als größter Universalhafen Deutschlands zu halten und auszubauen. Kurz: Wir machen Hafen!

Die Hamburger Hafenbahn ist das Bindeglied zwischen den Umschlagterminals der Containerschiffe und dem europäischen Schienennetz. Egal, ob die Güter vom Hafen in die ganze Welt transportiert werden oder umgekehrt: Allen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU), deren Güterzüge den Hamburger Hafen befahren möchten, stellt die Hafenbahn die notwendige Infrastruktur zur Verfügung.

Vielfältiges Aufgabenspektrum

  • Weiterentwicklung der Prozesse der Hafenbahn unter Mitwirkung der betroffenen Stakeholder, daraus folgt die Entwicklung und Aktualisierung: 
    • des ECM-Systems für die Schienenfahrzeuge des Eisenbahnverkehrsunternehmens
    • des Sicherheitsmanagementsystems
    • der Sicherheitsgenehmigung für das Eisenbahninfrastrukturunternehmen
    • der Sicherheitsbescheinigung für das Eisenbahnverkehrsunternehmen
  • Mitwirkung an Risikoanalysen bei Abweichungen vom Regelwerk zum Nachweis der mindestens gleichen Sicherheit nach EBO
  • Koordination der eisenbahnspezifischen Aus- und Fortbildung
  • Verantwortliche Bereitstellung des eisenbahnspezifischen Regelwerks
  • Mitarbeit im Projekt Bahnbetriebsoptimierung zur Verbesserung der betrieblichen Abläufe auf der Hafenbahninfrastruktur

Unsere Erwartungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Studium (TU, Master), z.B. Ingenieurwissenschaften Fachrichtung Verkehrswesen oder Bauingenieurwesen oder Maschinenbau oder Elektrotechnik mit der Vertiefungsrichtung Eisenbahnwesen
  • Vertiefte Kenntnisse des Eisenbahnbetriebs aus Sicht von Eisenbahnverkehrs- und Eisenbahninfrastrukturunternehmen
  • Kenntnisse des Baus und der Instandhaltung von Bahnanlagen
  • Fähigkeit, Mitarbeitende für die analytische Arbeitsweise der Prozessgestaltung zu gewinnen
  • Komplexes und analytisches Denkvermögen
  • Zielorientierte und selbstständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zur Teilnahme am Katastrophenschutz und Notfallmanagement der Hafenbahn
  • Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung

Unsere Benefits

  • Familie, Freizeit und Beruf: Flexible Arbeitszeiten, Home-Office, Teilzeit, familienfreundliche Atmosphäre, Sabbaticals und Elder Care, Ferienangebote oder Eltern-Kind-Zimmer - für Deine Life-Balance machen wir Vieles möglich.
  • Gesundheit im Fokus: mit interessanten Impulsvorträgen, digitalen Gesundheitsangeboten, attraktiven Kooperationen und einer eigenen Gesundheitsplattform. Nicht umsonst wurden wir mit dem Corporate Health Award 2020 ausgezeichnet.
  • Attraktive Standorte: im Hafen und in der Speicherstadt. Der Umwelt zu Liebe bieten wir vergünstigt das HVV-ProfiTicket und Fahrradleasing an.
  • Vielfältige Entwicklungschancen: Mit unserem umfassenden Weiterbildungsangebot investieren wir gemeinsam in Deine Entwicklung, etwa durch fachbezogene und fachübergreifende Trainings, Coachings und Mentoringprogramme.
  • Faire Vergütung: Nach dem Tarifvertrag der AVH bieten wir Dir eine transparente Vergütung, Sonderzahlungen, eine attraktive Altersvorsorge, 30 Tage Urlaub (zusätzlich arbeitsfrei an Heiligabend und Silvester), diverse Vergünstigungen über Corporate Benefits und Vieles mehr.
  • Unsere Unternehmenskultur: Als modernes und innovatives Hafenmanagement gehen wir offen aufeinander zu und wertschätzend miteinander um. 

Die Vielfalt der HPA

Die Vielfalt der Beschäftigten ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Wir fördern daher auch aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Grundsätzlich sind alle Funktionen geeignet für eine Teilzeitbeschäftigung.

Für diese Funktion fordern wir explizit Frauen auf, sich zu bewerben.

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen.

Ansprechpartner:
 
Hamburg Port Authority
Lisa Dressler
Tel.: +4940428475278

 

TRAUMJOB NICHT GEFUNDEN?
Abonnieren Sie unsere Stellenangebote per E-Mail!

 

Häufige Fragen während der Bewerbungsphase

Wir möchten, dass rund um Ihre Bewerbung keine Frage offen bleibt. Aus diesem Grund finden Sie hier die Antworten auf die Fragen, die uns im Laufe des Recruitingprozesses am häufigsten gestellt werden. Wenden Sie sich bei weiteren Unklarheiten bitte an die jeweilige Kontaktperson der Stellenausschreibung.

1. Sie möchten sich bewerben.

Wir bevorzugen Online-Bewerbungen – das geht ganz einfach und ist für Sie und uns der schnellste Weg zum Erfolg. Ihre Anlagen, wie Lebenslauf und Anschreiben, laden Sie bequem in allen gängigen Formaten hoch. Bewerbungen per E-Mail können wir leider nicht annehmen.

Nein, es gibt keine Bewerbungsfrist. Sobald eine Position besetzt ist, schließen wir die Stellenausschreibung.

Solange die Stellenanzeige ausgeschrieben ist, ist sie aktuell.

Bitte bewerben Sie sich auf jede Position einzeln mit einem kurzen individuellen Motivationsschreiben. Meistens sind die Positionen unterschiedlichen Einheiten bzw.  Führungskräften zugeordnet.

Leider können wir keine Initiativbewerbungen annehmen, da unsere Stellenangebote bedarfsspezifisch sind. Sollte zurzeit keine passende Stelle ausgeschrieben sein, können Sie unseren Jobalert abonnieren, der Sie über neue Stellenangebote informiert.

Im Moment leider nicht. Sollte zurzeit keine passende Stelle ausgeschrieben sein, können Sie unseren Jobalert abonnieren, der Sie über neue Stellenangebote informiert.

Wir setzen gute Deutschkenntnisse voraus (mindestens Niveau C1).

2. Sie wurden zum Vorstellungsgespräch eingeladen. 

Als Anstalt öffentlichen Rechts können wir leider keine Reisekosten übernehmen.

Ein Vorstellungsgespräch dauert in der Regel eine Stunde.

Um einen möglichst umfangreichen Eindruck zu erhalten, nehmen bei unseren Verfahren mehrere Parteien an dem Gespräch teil. Hierzu zählt jeweils eine Vertretung aus dem Fachbereich, dem Personalrat und dem Recruiting sowie gegebenenfalls die Schwerbehindertenvertretung.

Nein, wir möchten Sie in dem Gespräch kennenlernen. Hierzu müssen Sie vorab nichts vorbereiten.

3. Sie haben sich bei uns vorgestellt.

Wir bemühen uns, Ihnen nach dem Vorstellungsgespräch zeitnah eine Rückmeldung zu geben.

Wir werden die Unterlagen zunächst in unserem System aufbewahren und gemäß Datenschutzvereinbarung nach sechs Monaten löschen.

4. Sie interessieren sich für ein Praktikum.

Bitte bewerben Sie sich online auf unsere Ausschreibung „Schülerpraktikant bzw. Schülerpraktikantin (m/w/d)“. Geben Sie bitte dabei das gewünschte Datum sowie Ihren Interessensbereich an. Wir werden mit den jeweiligen Fachbereichen prüfen, ob wir Ihrem Wunsch nachkommen können und Ihnen dann entsprechend Rückmeldung geben.

Generell bieten wir Praktika an. Leider ist jedoch kein Praktikum in Verbindung mit Ihrer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz möglich.