Manager*in Corporate Development mit Schwerpunkt Compliance (m/w/d)

scheme imagescheme imagescheme image

Die Hamburg Port Authority

Modernes und nachhaltiges Hafenmanagement aus einer Hand: Die Hamburg Port Authority (HPA) kümmert sich um den wirtschaftlichen Herzschlag der Hansestadt. Mit unseren rund 1.800 Beschäftigten verantworten wir unter anderem die wasser- und landseitige Infrastruktur, steigern die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Hafen, planen und führen Bauprojekte durch und übernehmen das Immobilienmanagement.

Wir verbinden Effizienz und Umweltbewusstsein, nicht zuletzt dank des Einsatzes neuster Technologien und zukunftsweisender Projekte wie smartPORT. Dabei halten wir engen Kontakt zu Schifffahrt, Logistik und Dienstleistern. Unser Ziel: langfristig unsere Position als größter Universalhafen Deutschlands zu halten und auszubauen. Kurz: Wir machen Hafen!

CDC unterstützt als Stabsstelle der Geschäftsführung die nachhaltige und resiliente Entwicklung der HPA, schwerpunktmäßig mit dem Fokus auf Rechtssicherheit und der erfolgreichen Ausrichtung auf die Unternehmensziele. 
Wir geben hierfür das geltende Rahmenwerk (Governance) sowie zugehörige Werkzeuge und Methoden vor. Wir identifizieren, analysieren und bewerten Schwachstellen und Chancen. Wir initiieren selbst Projekte, um diese Schwachstellen langfristig zu beseitigen bzw. Verbesserungen einzuführen und führen diese Projekte in enger Zusammenarbeit mit den Sparten durch. Außerdem koordinieren wir HPA-weit spartenübergreifende Projekte zur Unternehmensentwicklung im Hinblick auf Priorität, Wirtschaftlichkeit und möglichst hohe Synergieeffekte.

Vielfältiges Aufgabenspektrum

  • Unterstützung der Weiterentwicklung der Corporate Development and Compliance-Strategie in Abstimmung mit der Spartenleitung 
  • Unterstützung und Beratung beim Aufbau einer rechtssicheren und auf die strategischen Ziele ausgerichteten Aufbau- und Ablauforganisation, beim Kontinuierlichen Verbesserungsprozess sowie bei der Gestaltung und Sicherstellung eines erforderlichen Regelwerkes in der Praxis
  • Planung und Durchführung von Audits und Workshops zur Evaluation der in den Handlungsfeldern relevanten Unternehmenspraxis sowie zur Analyse von Schwachstellen und zur Ermittlung von Optimierungspotenzialen mit dem Schwerpunkt Compliance
  • Koordination und Steuerung der nachhaltigen Beseitigung von festgestellten Schwachstellen inklusive einer Wirksamkeitsprüfung im Sinne der Prozessoptimierung 
  • Begleitung von Organisationsentwicklungsprojekten in enger Verzahnung mit der Unternehmensstrategie und Human Resources 
  • Aufbau eines Compliance Managementsystems entsprechend der Compliance-Rahmenrichtlinie der FHH
  • Alleinige Wahrnehmung der Funktion der/des Compliance-Managementbeauftragten der HPA mit folgenden Aufgaben:
    • Beratung und Unterstützung aller Hierarchieebenen bei der Analyse von Compliance-Risiken
    • Durchführung und Dokumentation von Wirksamkeitskontrollen und Stichproben
    • Entwicklung von Maßnahmen und Instrumenten zu systematischen Vorkehrungen
    • Präventives Hinwirken auf die Vermeidung von Regelverstößen und Straftaten
    • Wahrnehmung der Berichtspflichten an GF und Aufsichtsrat

Unsere Erwartungen

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaft, Sozialwissenschaft oder (Wirtschafts-)Ingenieurwesen und mehrjährige Berufserfahrung in o.g. Aufgabengebieten
  • Kenntnisse der Konzepte, Methoden und Verfahren der Unternehmensorganisation, Organisationsentwicklung sowie im Richtlinienmanagement
  • Mehrjährige berufliche Erfahrung mit Managementsystemen (Compliance, Qualität oder Umwelt), idealerweise als zertifizierte*r Beauftragte*r bzw. Sachverständige*r 
  • Projektmanagementerfahrungen und Erfahrungen in der Leitung von Teil-/Projekten  sind wünschenswert
  • Gutes Betriebswirtschaftliches Verständnis
  • Ausgeprägte Fähigkeit zum analytischen Denken und zielorientierten Handeln
  • Hohe Eigeninitiative und Lösungsorientierung
  • Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Fähigkeit, andere zu begeistern und mitzunehmen 
  • Kundenorientierung

Unsere Benefits

  • Familie, Freizeit und Beruf: Flexible Arbeitszeiten, Home-Office, Teilzeit, familienfreundliche Atmosphäre - für Deine Life-Balance versuchen wir Vieles möglich zu machen.
  • Gesundheit im Fokus: Aktuelle Vorträge, Gesundheitstage, Sport- und Fitnessangebote, Betriebssport und vieles mehr. Deine Gesundheit liegt uns am Herzen, nicht umsonst wurden wir mit dem Corporate Health Award 2020 ausgezeichnet.
  • Attraktive Standorte: Unsere Standorte liegen im Hafen und in der Speicherstadt. Damit Du gut zu Deinem Arbeitsplatz kommst, bieten wir Dir einen Zuschuss zum HVV-ProfiTicket.
  • Tolle Entwicklungschancen: Mit unserem umfassenden Weiterbildungsangebot investieren wir gemeinsam in Deine Entwicklung, etwa durch fachbezogene und fachübergreifende Coachings und Mentoringprogramme.
  • Faire Vergütung: Nach dem Tarifvertrag der Arbeitsrechtlichen Vereinigung Hamburg bieten wir Dir eine transparente und faire Vergütung, zahlreiche Sozialleistungen, 30 Tage Urlaub und einiges mehr.
  • Die HPA Unternehmenskultur: Wir denken und arbeiten spartenübergreifend zusammen, gehen offen aufeinander zu und wertschätzend miteinander um. Lerne beim HPA Netzwerk-Lunch neue Kolleg*innen kennen.

Die Vielfalt der HPA

Die Vielfalt der Beschäftigten ist für uns ein wichtiger Bestandteil der Unternehmenskultur. Wir fördern daher auch aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen und begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. Grundsätzlich sind alle Funktionen geeignet für eine Teilzeitbeschäftigung.

Für diese Funktion fordern wir explizit Frauen auf, sich zu bewerben.



Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungen.

Ansprechpartner:
 
Hamburg Port Authority
Robin Lemke
Tel.: +4940428475795

TRAUMJOB NICHT GEFUNDEN?
Abonnieren Sie unsere Stellenangebote per E-Mail!

 

Häufige Fragen während der Bewerbungsphase

Wir möchten, dass rund um Ihre Bewerbung keine Frage offen bleibt. Aus diesem Grund finden Sie hier die Antworten auf die Fragen, die uns im Laufe des Recruitingprozesses am häufigsten gestellt werden. Wenden Sie sich bei weiteren Unklarheiten bitte an die jeweilige Kontaktperson der Stellenausschreibung.

1. Sie möchten sich bewerben.

Wir bevorzugen Online-Bewerbungen – das geht ganz einfach und ist für Sie und uns der schnellste Weg zum Erfolg. Ihre Anlagen, wie Lebenslauf und Anschreiben, laden Sie bequem in allen gängigen Formaten hoch. Bewerbungen per E-Mail können wir leider nicht annehmen.

Nein, es gibt keine Bewerbungsfrist. Sobald eine Position besetzt ist, schließen wir die Stellenausschreibung.

Solange die Stellenanzeige ausgeschrieben ist, ist sie aktuell.

Bitte bewerben Sie sich auf jede Position einzeln mit einem kurzen individuellen Motivationsschreiben. Meistens sind die Positionen unterschiedlichen Einheiten bzw.  Führungskräften zugeordnet.

Leider können wir keine Initiativbewerbungen annehmen, da unsere Stellenangebote bedarfsspezifisch sind. Sollte zurzeit keine passende Stelle ausgeschrieben sein, können Sie unseren Jobalert abonnieren, der Sie über neue Stellenangebote informiert.

Im Moment leider nicht. Sollte zurzeit keine passende Stelle ausgeschrieben sein, können Sie unseren Jobalert abonnieren, der Sie über neue Stellenangebote informiert.

Wir setzen gute Deutschkenntnisse voraus (mindestens Niveau C1).

2. Sie wurden zum Vorstellungsgespräch eingeladen. 

Als Anstalt öffentlichen Rechts können wir leider keine Reisekosten übernehmen.

Ein Vorstellungsgespräch dauert in der Regel eine Stunde.

Um einen möglichst umfangreichen Eindruck zu erhalten, nehmen bei unseren Verfahren mehrere Parteien an dem Gespräch teil. Hierzu zählt jeweils eine Vertretung aus dem Fachbereich, dem Personalrat und dem Recruiting sowie gegebenenfalls die Schwerbehindertenvertretung.

Nein, wir möchten Sie in dem Gespräch kennenlernen. Hierzu müssen Sie vorab nichts vorbereiten.

3. Sie haben sich bei uns vorgestellt.

Wir bemühen uns, Ihnen nach dem Vorstellungsgespräch zeitnah eine Rückmeldung zu geben.

Wir werden die Unterlagen zunächst in unserem System aufbewahren und gemäß Datenschutzvereinbarung nach sechs Monaten löschen.

4. Sie interessieren sich für ein Praktikum.

Bitte bewerben Sie sich online auf unsere Ausschreibung „Schülerpraktikant bzw. Schülerpraktikantin (m/w/d)“. Geben Sie bitte dabei das gewünschte Datum sowie Ihren Interessensbereich an. Wir werden mit den jeweiligen Fachbereichen prüfen, ob wir Ihrem Wunsch nachkommen können und Ihnen dann entsprechend Rückmeldung geben.

Generell bieten wir Praktika an. Leider ist jedoch kein Praktikum in Verbindung mit Ihrer Bewerbung um einen Ausbildungsplatz möglich.