Die effektive Schnittstelle für den Güter- und Datentransport

Mit transPORT rail hat die Hamburg Port Authority ein neues Verkehrsmanagementsystem für den Bahntransport im Hamburger Hafen entwickelt, das eine effektive Schnittstelle für den Güter- und Datentransport bietet. Zugang zum System erhalten die Nutzer entweder per Schnittstelle oder über das Internet (Web-Client). Nutzer sind in der Regel Ladestellen und Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU), letztere können die Eingabe ihrer Daten aber auch an Eisenbahn-Operateure oder andere Dienstleister vergeben, sofern sie eine entsprechende Vollmacht ausstellen.

Das System bietet u. a. folgende Funktionalitäten

• Zugfahrten anzeigen
• Wagenreihungen vormelden
• Gleisbelegungen prüfen
• Transportaufträge anlegen
• Wagenziele festlegen
• Disposition von Ladung und/oder Wagen
• Fahrzeugstandorte nachverfolgen
• Übermittlung von Gefahrgutdaten (GEGIS)
• Stammdaten pflegen
• Benutzereinstellungen vornehmen

Zur Nutzung von transPORT rail schließen EVU mit der HPA einen Vertrag ab, der auch die Entgeltregelung für die Nutzung beinhaltet. EVU können die Bearbeitung ihrer Transportdaten über eine Vollmacht auch für Operateure oder Dienstleister freigeben. Für diesen Fall schließen die Operateure oder Dienstleister ebenfalls einen Nutzungsvertrag ab, die Nutzungsentgelte werden jedoch weiterhin über das EVU abgerechnet. transPORT rail deckt somit die gesamte Bandbreite an Transportdaten für alle unmittelbar am Bahnprozess beteiligten Unternehmen ab.
EVU, die lediglich Angaben zur Wagenreihung übermitteln müssen, können die reduzierte Variante transPORT rail basic nutzen. Die Eingabe der Wagenreihung ist verpflichtend im allgemeinen Infrastrukturnutzungsvertrag der Hafenbahn geregelt.

Voraussetzung zum Öffnen und Nutzen des transPORT rail Webclienten (TPR) ist, dass sie einen transPORT rail Vertrag abgeschlossen und vom Produktmanagement einen Zugang, sowie ein Sicherheitszertifikat zur Installation bekommen haben.

Der Aufruf von transPORT rail kann erst dann unter nachfolgender URL geschehen: https://tprb.hpanet.de/bpe/por/

ASW

Service Center

Das Service Center ist als zentraler Ansprechpartner für alle Kunden der Hafenbahn 24h erreichbar. Wir sind die erste Anlaufstelle für Nutzer von transPORT rail, z. B. zur Unterstützung der Bedienung, bei Änderungswünschen oder Störungsmeldungen.

Bei allen weiteren Fragen zum Bahnverkehr im Hamburger Hafen vermitteln wir gern die richtigen Ansprechpartner.

Rund um transPORT rail bietet das Service Center zahlreiche Dienstleitungen an:

  • Eingabe von Wagenreihungen
  • Erfassung von Transportauftragsdaten im Container- und Wagenladungsverkehr
  • Systemtechnische Containerdisposition (Verlade–Soll Erstellung)
  • Erstellung von Gleisinhaltslisten (Wagenstandorte, Transportaufträge) für Ausgangszüge
  • Ausstellung von Zollformularen (T1) mit unserem Kooperationspartner
  • Pflege von Wagenstammdaten
  • Erstellung von Auswertungen und Analysen
  • Kommunikation zwischen Ladestelle, Rangier-EVU und Operateur

Vergleichbare Dienstleistungen bieten wir übrigens auch für weitere Hafenstandorte an.  Unsere Preise finden Sie in der gültigen Liste der Entgelte. Gern erstellen wir anhand Ihrer Anforderungen ein unverbindliches Angebot.

transPORT rail info

transPORT rail info ist das Auskunftssystem der Hamburger Hafenbahn. Hier werden aktuelle Transportdaten des Eisenbahnverkehrs im Hamburger Hafen angezeigt, z. B. Transportaufträge, Informationen zum Containerstatus oder Wagenstandorte.

Voraussetzung zum Öffnen und Nutzen des transPORT rail Webclienten (TPR) ist, dass sie einen transPORT rail Vertrag abgeschlossen und vom Produktmanagement einen Zugang, sowie ein Sicherheitszertifikat zur Installation bekommen haben.

Der Aufruf von transPORT rail kann erst dann unter nachfolgender URL geschehen: https://tprb.hpanet.de/bpe/por/

transPORT rail info zeigt Informationen, die auf Daten aus transPORT rail basieren. Im Gegensatz dazu kann in transPORT rail info jedoch keine Dateneingabe erfolgen, es ist ein reines Informationssystem. Daher kann transPORT rail info auch von Unternehmen genutzt werden, die nicht als EVU im Hamburger Hafen tätig sind (z. B. Bahnoperateure, Speditionen oder Reedereien). Voraussetzung dafür ist eine Freigabe des EVU, dessen Transportdaten angezeigt werden sollen.

Voraussetzung zum Öffnen und Nutzen des transPORT rail Webclienten (TPR) ist, dass sie einen transPORT rail Vertrag abgeschlossen und vom Produktmanagement einen Zugang, sowie ein Sicherheitszertifikat zur Installation bekommen haben.

Der Aufruf von transPORT rail kann erst dann unter nachfolgender URL geschehen: https://tprb.hpanet.de/bpe/por/

ASW

Noch nicht registriert?

Kein Problem! Die Registrierung geht schnell und einfach. Technische Voraussetzung ist ein x.509-Zertifikat, welches wir Ihnen kostenlos zur Verfügung stellen. Die Nutzung von transPORT rail info ist kostenpflichtig gemäß der aktuellen Liste der Entgelte und hängt vom Umfang des gewünschten Datenmoduls ab. Zum besseren Kennenlernen des Systems bieten wir kostenfreie Testzugänge an.

Für weitere Informationen schreiben Sie uns gerne an: Kontakt Registrierung