27.04.2017

Sicherheit für die Besucher hat Vorrang – Teile des Südufers zum Hafengeburtstag gesperrt

Hamburg, 27.04.2017 – Aus Sicherheitsgründen werden anlässlich des 828. Hafengeburtstags (5. bis 7. Mai 2017) Teile des Südufers der Elbe für die Besucher gesperrt. Wegen des Aufbaus des Feuerwerks darf die komplette Sandfläche gegenüber der Landungsbrücken zwischen dem Parkplatz der Musical-Theater und des Fährkanals nicht betreten werden.

Außerdem werden die Hochwasserschutzwand im Uferbereich des Schanzenwegs und die dortige Böschung zusätzlich gesichert, um ein Überklettern beziehungsweise Betreten zu verhindern. Auf der Schutzwand besteht die Gefahr des Abrutschens, deshalb werden in diesem Bereich unter anderem Zäune aufgebaut. Eine Sicht auf die Elbe ist weiterhin möglich, allerdings wird aufgrund der Erfahrungen vergangener Hafengeburtstage in diesem Bereich mit einem erhöhten Besucherandrang gerechnet.

Die Hamburg Port Authority (HPA) bittet, insbesondere im Sinne der Sicherheit aller Besucher des Hafengeburtstages, sich an die Absperrungen zu halten und den Anweisungen des Sicherheitspersonals vor Ort Folge zu leisten.



Hamburg Port Authority
Die Hamburg Port Authority (HPA) betreibt seit 2005 ein zukunftsorientiertes Hafenmanagement aus einer Hand und ist überall dort aktiv, wo es um Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Hamburger Hafen geht. Den wachsenden Ansprüchen des Hafens begegnet die HPA mit intelligenten und innovativen Lösungen. Die HPA ist verantwortlich für die effiziente, ressourcenschonende und nachhaltige Planung und Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen im Hafen und ist Ansprechpartner für alle Fragen hinsichtlich der wasser- und landseitigen Infrastruktur, der Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs, der Hafenbahnanlagen, des Immobilienmanagements und der wirtschaftlichen Bedingungen im Hafen. Dazu stellt die HPA die erforderlichen Flächen bereit und
übernimmt alle hoheitlichen Aufgaben und hafenwirtschaftlichen Dienstleistungen. Sie vermarktet spezielles, hafenspezifisches Fachwissen und nimmt zudem
die hamburgischen Hafeninteressen auf nationaler und internationaler Ebene wahr.


www.hamburg-port-authority.de

Kontakt: Hamburg Port Authority AöR | Pressestelle | Tel.: +49 40 42847-2300 | E-Mail: pressestelle@hpa.hamburg.de

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Sie haben Fragen an die Pressestelle der Hamburg Port Authority?
Dann wenden Sie sich bitte an:

Etta Weiner
Pressestelle der Hamburg Port Authority

Tel. +49 40 42 84 7-2300

E-Mail senden

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Sie haben Fragen an die Pressestelle der Hamburg Port Authority?
Dann wenden Sie sich bitte an:

Kai Gerullis
Pressestelle der Hamburg Port Authority

Tel. +49 40 42 84 7-2300

E-Mail senden