18.05.2017

Kattwykbrücke wegen Instandsetzungsarbeiten zeitweise gesperrt

​Hamburg, 18.05.2017 – Im Zuge der laufenden Instandhaltung der Kattwykbrücke müssen Ende Mai bis Ende Juni 2017 umfangreiche Arbeiten an Gleiskörper und Brückenkonstruktion erfolgen. Dabei kommt es zu Einschränkungen für Straßenverkehr, Schifffahrt sowie tageweise auch für den Fußgänger- und Fahrradverkehr. Eine Umleitungsstrecke für Autofahrer ist ausgeschildert.

Für den Straßen- und Bahnverkehr bleibt die Kattwykbrücke von Montag, 29.05.2017, ab 6:00 Uhr, bis Samstag, 24.06.2017, 18:00 Uhr gesperrt. Der Schifffahrtsweg wird nicht eingeschränkt. Eine Querung mit dem Fahrrad oder zu Fuß ist größtenteils weiterhin möglich.

In der Zeit von Montag, 12.06.2017, 6:00 Uhr, bis Freitag, 16.06.2017, 18:00 Uhr wird die Brücke für alle Verkehrsteilnehmer durchgängig gesperrt sein. Während dieser Zeit ist auch eine Querung zu Fuß oder mit dem Fahrrad nicht möglich. Zudem können in diesem Zeitraum nur Schiffe die Brücke passieren, für die kein Brückenhub erforderlich ist.

Um die Kattwykbrücke langfristig zu betreiben, müssen unter anderem die Schienenbefestigungen und das Schienenschwenkwerk überarbeitet sowie Einstellungskorrekturen an Hubteil und Brückenpylon vorgenommen werden.

Hamburg Port Authority
Die Hamburg Port Authority (HPA) betreibt seit 2005 ein zukunftsorientiertes Hafenmanagement aus einer Hand und ist überall dort aktiv, wo es um Effizienz, Sicherheit und Wirtschaftlichkeit im Hamburger Hafen geht. Den wachsenden Ansprüchen des Hafens begegnet die HPA mit intelligenten und innovativen Lösungen. Die HPA ist verantwortlich für die effiziente, ressourcenschonende und nachhaltige Planung und Durchführung von Infrastrukturmaßnahmen im Hafen und ist Ansprechpartner für alle Fragen hinsichtlich der wasser- und landseitigen Infrastruktur, der Sicherheit und Leichtigkeit des Schiffsverkehrs, der Hafenbahnanlagen, des Immobilienmanagements und der wirtschaftlichen Bedingungen im Hafen. Dazu stellt die HPA die erforderlichen Flächen bereit und
übernimmt alle hoheitlichen Aufgaben und hafenwirtschaftlichen Dienstleistungen. Sie vermarktet spezielles, hafenspezifisches Fachwissen und nimmt zudem
die hamburgischen Hafeninteressen auf nationaler und internationaler Ebene wahr. www.hamburg-port-authority.de.

Kontakt: Hamburg Port Authority AöR | Pressestelle | Tel.: +49 40 42847-2300 | E-Mail: pressestelle@hpa.hamburg.de

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Sie haben Fragen an die Pressestelle der Hamburg Port Authority?
Dann wenden Sie sich bitte an:

Etta Weiner
Pressestelle der Hamburg Port Authority

Tel. +49 40 42 84 7-2300

E-Mail senden

Ihr Kontakt zur Pressestelle

Sie haben Fragen an die Pressestelle der Hamburg Port Authority?
Dann wenden Sie sich bitte an:

Kai Gerullis
Pressestelle der Hamburg Port Authority

Tel. +49 40 42 84 7-2300

E-Mail senden