Navigation nach oben
Anmelden
start Content

Neue Bahnbrücke Kattwyk

Kattwyk

Bedeutung für den Hamburger Hafen

Mehr als eine zentrale Verbindung

Die Kattwykbrücke ist eine der größten Hubbrücken der Welt – aber sie ist noch viel mehr. Als eine von drei Querungen über die Süderelbe ist die 1973 erbaute Brücke eine zentrale Verkehrsader und ein strategischer Knotenpunkt im Hamburger Hafen.
Hafenbahn auf Kattwyk
Für die Hafenbahn ist die Kattwykbrücke die wichtigste Verbindung zwischen den westlichen und östlichen Hafenbereichen. Der Straßenverkehr nutzt die Brücke als günstige Querung nach Wilhelmsburg oder als Fernverbindung zur Autobahn A7. Auch Verkehrsstörungen auf der Köhlbrandbrücke werden teilweise durch Umleitungen über die Kattwykbrücke abgefangen.

Seit vier Jahrzehnten für alle da

Seit knapp 40 Jahren bietet die Kattwykbrücke dem Bahn- und Straßenverkehr die Möglichkeit einer schnellen Überquerung der Süderelbe und gewährleistet gleichzeitig dem Schiffsverkehr freie Durchfahrt. Ein integrierter Rad- und Fußweg ermöglicht eine Überquerung der Brücke auch ohne Auto. Bei Durchfahrt eines Schiffes wird die Brücke kurzfristig für den Verkehr gesperrt und öffnet sich flexibel je nach Höhe des passierenden Schiffes. Auf diese Weise wird die Kattwykbrücke bei ständig wachsendem Verkehrsaufkommen allen Verkehrsteilnehmer gerecht.

Ein Wahrzeichen in vollem Betrieb

Die Kattwykbrücke hat nicht nur verkehrsstrategische Bedeutung:
Mit dem weithin sichtbaren Aufbau und der charakteristischen Architektur ist sie längst zu einem Wahrzeichen des Hafens geworden. Seit ihrem Bau ist die Nutzung - und damit die Belastung der Hubbrücke - ständig gewachsen.

Suche

HPA Aktuell

20.03.2013

Neue Bahnbrücke Kattwyk
Datenblatt zur neuen Bahnbrücke Kattwyk

NBK

Entwicklungsprojekt zum Neubau von Hafeninfrastruktur
EU
Sellhorn Ingenieurgesellschaft

Alle Visualisierungen unterliegen dem Copyright der Ingenieurgemeinschaft:
Leonhardt, Andrä und Partner
Sellhorn Ingenieurgesellschaft
Ingenieurbüro Vössing