Navigation nach oben
Anmelden
start Content

Hochwasser im Hafen

Hochwasser im Hafen

WADI macht die Ansagen

​Bei der Gefahr hoher Wasserstände ist der Hamburger Sturmflutwarndienst WADI gefragt.

WADI wertet die Messdaten verschiedener Wasserstands- und Wetterdaten aus und erstellt daraus eine genaue Prognose für den Eintritt des Hochwassers im Hamburger Hafen.

Ab Werten von über 4,5 m über Normal Null spricht man von einer schweren Sturmflut. Nun liefert WADI alle maßgeblichen Wasserstandsvorhersagen.
aktuelle Meldung vom Hamburger Sturmflutwarndienst

Im Sturmflutfall informieren wir Sie an dieser Stelle über die aktuellen Wasserstandsvorhersagen für das Hamburger Hafengebiet.

Vorsorge ist der beste Schutz

Der Hamburger Hafen hat modernste Hochwasserschutzanlagen und arbeitet nach den neuesten Methoden der Sturmflutforschung.

Hundertprozentige Sicherheit vor den Gefahren von Hochwasser und Sturmflut gibt es trotzdem nicht. Je schneller wir reagieren, desto geringer ist das Risiko. Das gilt nicht nur für die HPA. Auch die Hafenbetriebe und die Bevölkerung in Hafennähe sollten gut informiert sein, um im Ernstfall richtig reagieren zu können.

Sturmflut: Das ist wichtig

Kurz gesagt: Information, Vorbereitung, Aufmerksamkeit.

Wenn Ihr Wohnsitz oder Ihr Betrieb im gefährdeten Gebiet liegen, sollten Sie genau über die Gefahren, die Warnkanäle und Rettungswege aus der Gefahrenzone Bescheid wissen.

Bereiten Sie den Ernstfall vor, indem Sie Schutzmaßnahmen und Fluchtwege auf Ihrem eigenen Grundstück überprüfen. Zu guter Letzt: Verfolgen Sie bei akuter Gefahr aufmerksam die Rundfunkansagen oder nutzen Sie die Informationsdienste des WADI und der Stadt Hamburg.

Zusätzlich können Sie die kostenlosen sms-Warndienste der Behörde für Inneres und Sport und der HPA nutzen. So wissen Sie über eine Sperrung oder Evakuierung rechtzeitig Bescheid.

Wir informieren Sie, wenn es eng wird

Dank WADI kommen Sturmfluten nicht unerwartet.

Aufgrund präziser Vorhersagen gewinnen wir Zeit, um die Bevölkerung vor Gefahren zu warnen und Sperrungen und Räumungen sowie gegebenenfalls eine Evakuierung vorzubereiten. Der WADI gibt Warnungen und Vorhersagen an die Hafenbetriebe und Stellen mit einem geeigneten Meldeempfänger weiter, sowie an die Innenbehörde und andere Behörden.
Die Hafenbetriebe und die Bevölkerung im Hafen werden über verschiedene Kanäle gewarnt:
 
Böllerschüsse (etwa acht Stunden vor dem erwarteten Hochwasser​
 Warnungen über Rundfunk (etwa ab neun Stunden vor dem erwarteten Hochwasser in kürzer werdenden Abständen)
 WADI-Funk (mit geeignetem Meldeempfänger)
 Sirenen im Hafengebiet als Signal, auf Rundfunk-Warnungen zu achten
 Örtliche Warnungen durch Lautsprecherwagen (vor allem bei Gefahr von Deichbrüchen)
Warnungen per Telefon (für Einzelstandorte)
Warnungen für die Stadt Hamburg per sms (KATWARN)
Warnung für den Hamburger Hafen per sms (FLUTWARN HAFEN)

Hier sind wir zuständig

Die HPA ist für das Hafengebiet und für die Bereiche vor den Deichen im offenen Tidegebiet der Elbe zuständig. Sperrungen und andere Sicherheitsmaßnahmen gelten NICHT für die Hafencity, die Speicherstadt und die Kehrwiederspitze!

Informationen zum Sturmflutschutz in diesen Bereichen bekommen Sie bei der Hamburger Behörde für Inneres und Sport und beim Bezirksamt Hamburg Mitte.

Suche

Wasserstände

19.04.2014, 18:15 Uhr

  • Aktueller Pegel: 690 cm
  • Tendenz: steigendsteigend

Verkehrsmeldungen

27.04.2014

Vollsperrung der Kattwykbrücke am So., 27.04.2014

25.04.2014

Vollsperrung und Behinderungen der Rethehubbrücke von Fr., 25.04.14 bis Mi., 30.04.2014

Hochwasserportal der Stadt Hamburg

Behörden übergreifendes An-gebot mit Informationen rund um Hochwasser,Hochwasserschutz
 und Hochwasserrisiko“
mehr

Flutwarn Hafen

SMS Flutwarndienst

Warnsystem für den Hafen

SMS-Warnverfahren, mit dem die HPA Warnungen
per SMS an Betroffene sendet.